Tauchen im Alpenaquarium Grüblsee

Nach einem wunderschönen » Foto-Tag am Grünen See ging es weiter Richtung Grüblsee. Dort wollten wir zum ersten Mal das » Alpenaquarium Österreichs erkunden und unsere UW-Fotokenntnisse vertiefen. Dabei leistete uns der „Kurierdienst“ des Vorabends Gesellschaft, gab uns wertvolle Theorie- und Praxis-Tipps und analysierte fachmännisch unsere Bilder nach den Tauchgängen.

Obwohl die Wetterprognose nicht gerade rosig aussaht, hat es doch bis am späten Abend ausgehalten und uns zumindest beim ersten Tauchgang sonnig unterstützt. Diesmal durfte meine Kamera auch wieder mit ins Wasser. Zwar ohne Blitz, aber dafür mit Video-Licht. „Einfach das beste aus der Situation machen“ – ein weiser Spruch, den ich an diesem Tag gehört habe 🙂

Um ehrlich zu sein ist die UW-Fotografie eine sehr anstrengende Disziplin: Die Kamera muss sorgfältig für den Tauchgang vorbereitet werden, man muss sich zusätzliches Blei an die Füße schnallen damit man unter-wasser auch einen guten Fotostandpunkt einnehmen kann.  Unter-wasser muss man die Kamera-Einstellungen mit Handschuhen vornehmen und so ganz nebenbei auch noch tauchen 🙂 Aber dafür macht es umso mehr Spaß!

Dabei sind auch ein paar nette Aufnahmen entstanden. Zwar mit etwas Nachbearbeitung – das muss an dieser Stelle gesagt werden – aber in der UW-Fotografie hat man meist keine andere Möglichkeit.

Keine Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar